Das neue Praxislogo

Das Praxislogo repräsentiert den zentralen Wirkmechanismus der Homöopathie, das Ähnlichkeitsprinzip. Es besagt, dass die Symptome des Patienten nach sorgfältiger Fallanalyse zur Wahl desjenigen Arzneimittels führen, das im Gesunden dieselben Symptome hervorbringen kann. Der graphische Teil des Logos nimmt dieses Zusammenwirken von Patientensymptomen (hellblau) und ähnlichem Arzneimittel (dunkelblau) sowie der Individualität jedes Patienten (hellgrün) auf und soll zeigen, dass nur alle Elemente gemeinsam  das Gesamtergebnis Heilung vollbringen können. 

 

"medicus curat - natura sanat" heißt in der Übersetzung, dass der Arzt zwar behandelt, aber die Natur die Heilung vollbringt. Dieser Aphorismus wird dem Urvater aller Ärzte, dem Griechen Hippokrates von Kos (um 460-370 v. Chr.), zugesprochen. Letztendlich hat es der Arzt nicht in der Hand hat, den Patienten zu heilen; Trotz aller Behandlung (vom lateinischen "curare" leitet sich der Begriff der Kur ab) vollzieht sich die echte Heilung im Patienten. Ziel muss es sein, Selbstheilungskräfte und Potential des Patienten zu mobilisieren anstatt sie zu unterdrücken. Krankheiten haben ihren natürlichen Verlauf, welchen es bei der Wahl der Therapieform zu berücksichtigen gilt. Eine falsch gewählte Therapie kann die Selbstheilungskräfte schwächen oder ganz zunichte machen.

 

Wir Ärzte sollten uns demnach nicht immer allzuviel auf angebliche Heilerfolge einbilden. Gerade für die Schulmedizin gilt, dass es doch immer wieder erstaunlich ist, wie viel Medizin ein Körper vertragen kann und trotzdem wieder gesund wird    ;-)